Follow by Email

Freitag, 8. Juni 2012

Kulinarisches


Bonjour,

bekanntermassen befinden wir uns hier in der französischen Schweiz. Somit gibt es eine Symbiose aus beiden regionalen Küchen. 2 x in der Woche gibt es hier in der Innenstadt einen Wochenmarkt mit Futter und auch billigem Ramsch Made in China. Klamotten aus 100% PVC, billigsten Kitsch aus Duroplast und alles was man sicherlich nicht braucht.
ABER dann kommt der lohnende Teil :-)

Wurstspezialitäten aus der Region. Direkt vom Hersteller:



Käse aus der Schweiz und Frankreich:


Feinstes beim Metzger:


Und auch frisches Obst:


Hier kann man sich herrlich für die Brotzeit eindecken und die gebotene Qualität ist sensationell – so wie der Preis....

Am Abend dann noch ein kleines Menü. Ich bin ja gespannt wie das so unsere Figur auf Dauer verändern wird. Nach der ausgewogenen fettarmen japanischen Küche nun die 3 Geheimnisse der französischen Küche: Butter, Butter, Butter.....


Thunfisch rosa gebraten auf Auberginen Püree mit Pommes Risole und gebratenen Kirschtomaten











Kalbsfilet mit frischen Morcheln und gebratenem Spargel auf Pommes Püree



Bon Appetit und au revoir

Monsieur Jack

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen